Monthly Archives: April 2016

Blogging | How to start a blog

how-to-start-a-blog-2

Wenn ich auf die letzten zwei Jahre zurückschaue, bin ich immer wieder erstaunt, wie sich mein Blog in dieser Zeit weiterentwickelt hat, was ich alles gelernt habe und was für tolle Leute ich kennenlerne durfte. Aus dem anfänglichen Hobby wurde eine immer größere Leidenschaft, die mich vor kurzem dazu gebracht hat meinen Day Job komplett hinter mir zu lassen und mich voll und ganz auf meine Selbstständigkeit zu konzentrieren. Ich liebe meinen Blog und kann nur sagen: ohne It’s pretty nice hätte ich diesen Weg wohl nicht gefunden. In meinem Bekanntenkreis höre ich in letzter Zeit immer wieder den Satz “Vielleicht sollte ich auch einen Blog starten” und ich bin mir sicher, diesen Gedanken haben vielleicht auch einige von euch. Mir ging es damals ganz genauso, sogar schon Jahre bevor ich den Schritt endlich gemacht habe. Warum habe ich so lange gewartet? Ich wollte, dass alles perfekt ist und ich wollte genug Zeit haben, um den Blog auch regelmäßig zu pflegen. Als It’s pretty nice endlich online ging, war natürlich alles anders. Ich steckte mitten in einem Vollzeitjob und kam nur selten dazu mein Baby mit Content zu füttern. Trotzdem habe ich den Blog von Anfang an geliebt und hatte so viel Spaß am Bloggen, dass ich mich wirklich gefragt habe, warum ich eigentlich so lange gewartet habe.

Continue reading

Frühling, wo bist du? | Farbe in der Küche

wesco-colorful-living-pastell-kueche-fruehling-7

Ihr wisst ja bereits, dass ich eigentlich eher der Schwarz-Weiß-Typ bin. Aber wenn der Frühling praktisch schon da war und uns dann einfach wieder verlässt und mit Schneeflocken bestraft, dann sehne auch ich mich nach etwas Farbe in meinen vier Wänden. Ich meine wenn draußen nicht die erhoffte Frühlingsstimmung herrscht, muss man sich diese eben ins Haus holen. Und das geht besonders gut mit reichlich Frühlingsblumen und ein paar intensiven Farbtupfern.

Continue reading

DIY | Mini Kaktus zum Muttertag

diy-mini-kaktus-aus-stein-muttertag-6

Sonntag in einer Woche ist es schon wieder soweit: der Tag der Muttis naht! Am 8. Mai werden wieder alle Mamas wild gefeiert und dementsprechend auch mit kleinen Aufmerksamkeiten beschenkt. Ich hab mir dieses Jahr eine kleine Geschenkidee rausgesucht die auch für Muttis ohne grünen Daumen bestens geeignet ist. Der kleine DIY Kaktus aus Steinen ist super fix gemacht und die ideale “kleine” Aufmerksamkeit. Vor einer ganzen Weile schon bin ich auf Pinterest mal über die Idee gestolpert und war direkt begeistert! So einfach und doch so ein tolles Ergebnis. Ich hatte sogar alles dafür Zuhause und konnte direkt damit loslegen meinen unsterblichen Kaktus aus Stein zu basteln.

Continue reading

Urban Jungle Bloggers | Plants & Glass

urban-jungle-bloggers-plants-and-glass-1

Ich freue mich, bei der April-Runde der Urban Jungle Bloggers mal wieder mit dabei zu sein. Irgendwie hab’ ich es die letzten Monate einfach nicht geschafft, jeden Monat mitzumachen und mein letzter Beitrag waren die Kitchen Greens im Januar. Muss wohl am Umzug liegen, dass ich da einige Monate weg vom Fenster war. Aber das ist ja auch das Schöne an der Aktion, dass man ganz flexibel mitmachen kann, wie es eben passt. Das Thema, was sich Igor und Judith diesen Monat ausgedacht haben, lautet “Plants & Glass” und da musste ich tatsächlich erstmal etwas überlegen, da Glas ja nicht unbedingt das typische Material ist, das man mit unseren grünen Freunden in Verbindung bringt.

Continue reading

DIY | Küchenregal mit Lederriemen

diy-kuechen-regal-mit-leder-riemen-7

In letzter Zeit geht es hier auf dem Blog regelrecht rund mit den DIY-Projekten. Aber was soll ich sagen? Die neue Wohnung bietet einfach so viele neue Möglichkeiten, da kann ich einfach nicht still sitzen. Heute zeige ich euch das DIY Küchenregal mit Lederriemen an dem wir letztes Wochenende gewerkelt haben. Ich hab mir für die Küche ein Regalbrett gewünscht, das über die gesamte Breite der Küchenzeile geht und mich dafür entschieden die Halterungen kurzerhand selbst zu machen. Ich bin mir sicher ihr seit auf Pinterest etc. auch schonmal über die Idee gestoßen Regalhalterungen aus Leder zu machen. Das ist also keine neue innovative Idee, aber es macht optisch trotzdem einiges her und schlägt die Regalhalterungen vom Schweden doch locker!

Continue reading

Indoor Jungle im Bad mit JUNIQE

indoor-jungle-im-badezimmer-1

Ein Mietwohnung-Badezimmer ist nicht unbedingt immer leicht. Bei uns ist es eindeutig das schwarze Schaf in der sonst so tollen Altbauwohnung. Das haben Altbauwohnungen sowieso so an sich, dass man beim Blick ins Badezimmer automatisch in einen Schockzustand übergeht, oder? (Außer man hat das Glück eine sanierte Perle zu ergattern). Bei uns gibt es einen hübschen Terracotta-Fliesenboden (Achtung Ironie) und der Teil der Wand der nicht mit Rauhfasertapete verschönert wurde, glänzt mit Oldschool Fliesen-Bordüre. Achja und so einen schönen dicken alten Rippenheizkörper gibt es auch noch. Herrlich, nicht wahr? Aber ganz so schlimm ist es nicht. Die Grunddaten stimmen und wir sind mit Fenstern, viel Platz und einer Badewanne gesegnet. Das ist ja auch nicht die Regel und ich möchte mich gar nicht beschweren;).

Continue reading

Inspirierende Instagram Accounts

10-instagram-accounts-die-wirklich-inspirieren-titelImages via me_and_orla

Es kommt ja in letzter Zeit immer mal wieder das Thema auf, dass Instagram eine vermeintlich perfekte Welt darstellt, mit perfekten Menschen in perfekten Wohnungen, die immer nur perfekt gestyltes Essen zu sich nehmen, immer frische Blumen im aufgeräumten Haus haben und natürlich alle samt totale Sexbomben sind. Da ist natürlich etwas Wahres dran und es gibt diese Accounts, die in einem das Gefühl auslösen können, dass man selbst wohl nie so schöne Fotos machen wird, so tolles Essen kochen wird oder ein so schönes Zuhause haben wird. Trotzdem gehört Instagram nach wie vor zu einem meiner liebsten Social Media Channels. Und wisst ihr warum? Weil ich finde, man sollte das ganze einfach nicht so ernst nehmen, und diesem Gefühl erst recht nicht nachgeben. Die Fotos zeigen nämlich lediglich Ausschnitte aus diesen Leben. Wisst ihr, wie es außerhalb des Bildausschnittes aussieht? Höchstwahrscheinlich nicht perfekt. Höchstwahrscheinlich genauso wie bei uns. Und wenn wir ehrlich sind, wissen wir das auch alle. Deshalb lasst uns den Channel doch einfach mal wieder als Inspiration betrachten und uns an den hübschen Fotos erfreuen! Ich hole mir hier auf jeden Fall immer wieder gerne ein paar Styling-Inspirationen und heute zeige ich euch dafür meine liebsten Accounts.

Continue reading

Auf die Plätze, IXXI los!

IXXI-Wandbild-Schwarz-Weiss-Pretty-Nice-10

Im Esszimmer gibt es seit einer Weile ein neues Wandbild, das auf den Namen IXXI hört. Ich habe der Fotografie von Robin Yang kurzerhand die Farbe gestohlen und das liebe IXXI-Team hat mir diese dann auf quadratische Karten gedruckt. Und die Schwarz-Weiss Fotografie hat es mir jetzt auch wirklich angetan, wie sie so lässig auf der dunklen Wand abhängt. Ich finde das gibt einen ganz schönen Kontrast und die goldene Deko gibt den nötigen “Farbkleckser” dazu (wenn auch nur einen ganz kleinen). 

Continue reading

Tell me your homestory | Lilaliv

lila_liv_homestory_auf_its_pretty_nice_interior_blogger_home_2

Heute dürfen wir wieder einmal durchs Schlüsselloch schauen und in ein wunderbar gemütliches Zuhause reinschnuppern. Das Zuhause der kleinen Katze Momo, die sich das Heim mit drei Zweibeinern teilt. Und nein, ich habe die Homestory nicht mit Momo abgesprochen, sondern mit der überaus sympathischen Patrizia, die in der Schweiz ihr Traumhaus gefunden hat. Auf ihrem Blog Lilaliv erzählt uns Patrizia etwas über ihren beeindruckenden Lebenslauf, gibt Einblicke in ihr tolles Zuhause und teilt großartige Inspirationen rund ums Thema Wohnen. Mit ihrer Freundin hat sie außerdem einfach mal so zwei Kochbücher publiziert und ihr Zuhause hat bei mir einfach genau ins Schwarze getroffen (schon klar, liegt bestimmt auch an Momo).

Continue reading

DIY | Pflanzen richtig in Szene setzen

diy-hanging-planter-messing-rohre-gold-1

Ich stelle in letzter Zeit immer wieder mit Freude fest, dass dem Thema Zimmerpflanzen mehr und mehr Aufmerksamkeit in der Interiordesign Welt zugute kommt. Obwohl die grünen Mitbewohner keine innovative Neuerfindung sind, hat es anscheinend eine Weile gedauert, bis sie auch als “trendig” wahrgenommen wurden. Jetzt kann man sich vor dem Thema kaum retten – Pinterest, Zeitschriften & Online-Magazine, das Thema Green Living steht überall ganz weit oben. Ich freu mich darüber und arbeite mittlerweile schon seit ca. zwei Jahren daran, meinen grünen Daumen zu trainieren und meine Pflanzenfamilie zu vergrößern (bisher klappt das auch ganz gut). Als mich also vor einer Weile die Frage von COMPO erreichte, ob ich nicht Lust hätte, zu den neuen Pflanztöpfen ein DIY-Projekt zu gestalten, musste ich nicht lange überlegen. Letztendlich sind sogar zwei Projekte dabei rausgekommen, die ich euch heute vorstellen möchte. Eine Blumenampel aus Messingrohren und ein Pflanzenständer aus Holzstäben.

Continue reading