DIY | Bettgestell aus Holzplatten

diy-bettgestell-aus-holz-platten-bauen-7

Ich melde mich heute aus dem langen Wochenende zurück – ja ich weiss mit einem Tag Verspätung, dafür aber mit einem meiner liebsten Projekte seit langem! Die Rede ist hier von einem selbstgebauten Bettgestell aus Kiefernholzplatten. Das DIY Bettgestell ist von der Idee her SEHR einfach, macht aber optisch trotzdem einiges her. Außerdem wurde es wirklich Zeit meinem Studenten-Bettgestell von Ikea mal ein Upgrade zu verpassen und ich freu mich, dass das Ergebnis ausnahmsweise mal der Version entspricht, die ich mir vorher in meinem Kopf zusammengeträumt habe.

diy-bettgestell-aus-holz-platten-bauen-3

diy-bettgestell-aus-holz-platten-1

Im Grunde muss man zur Vorgehensweise auch gar nicht viel schreiben. Wir haben uns im Baumarkt vier Kiefernholzplatten direkt auf die richtigen Maße zuschneiden lassen und diese dann zu einem Gestell verschraubt (Achtung: bohrt die Löcher vor, damit die Bretter nicht einreißen). Jetzt könnte man die Lattenroste einfach auf den Boden legen, oder man erhöht diese nochmal. Das hängt davon ab wie hoch die Holzplatten generell sein sollen und wie sehr die Matratze rausschauen soll (ist also im Grunde ein bisschen Geschmacksache). Wir haben uns dafür entschieden eine zusätzliche Erhöhung für die Lattenroste zu bauen und haben dafür einfach nochmal mit Holzbrettern gearbeitet. Diese werden jeweils an die Seiten angebracht, liegen aber auch auf dem Fußboden auf. D.h. bei einer Erhöhung von 15cm, nehmt ihr ein 15cm breites und 2m langes Holzbrett, stellt dieses hochkant innen an das Gestell und schraubt es natürlich auch nochmal fest. In der Mitte haben wir dann einfach den Stützbalken von unserem alten Bettgestell verwertet.

Wie das mit solchen Projekten immer so ist: von der ersten Idee bis zur Umsetzung, vergehen gerne mal einige Wochen oder sogar Monate. Bei uns gab es diesmal aber einen guten Grund, weshalb es ausnahmsweise richtig flott ging. Wir haben nämlich seit einigen Wochen eine neue Matratze. Die Sleeping Duck hat nicht nur einen tollen Namen, sondern ist auch doppelt so hoch wie unsere alte Matratze und deshalb wollte ich auf ein Bettgestell wechseln, in dem diese etwas versinkt. Jetzt bin ich super zufrieden mit der neuen Optik und auch preislich haben wir so einiges gespart, die Materialkosten lagen nämlich nur bei ca. 40€ – das kann sich gegenüber einem gekauften Bettgestell also wirklich sehen lassen.

diy-bettgestell-aus-holz-platten-bauen-4

diy-bettgestell-aus-holz-platten-bauen-6

diy-bettgestell-aus-holz-platten-bauen-11

Und nicht nur die Optik, auch der Komfort hat sich seit der neuen Matratze deutlich verbessert. Die Sleeping Duck kommt mit einer Oberschicht aus Bambusfasern, Naturlatex und Memory-Schaum daher und stützt zusätzlich mit einem 5-Zonen-Taschenfedersystem. Naja und wenn ein Nickerchen machen zur Berufsbezeichnung gehört, kann ich mich sowieso nicht beklagen 😉 Das DIY Bettgestell gefällt uns also nicht nur optisch sehr gut, sondern ist auch zu einem sehr gemütlichen Rückzugsort geworden. Das Ganze war also eine rundum gelungene Aktion und das Projekt hat sich so ganz schnell an die Spitze meiner Favoriten gearbeitet. Wie war denn euer langes Wochenende? Seit ihr wieder gut in die neue (zum Glück kurze) Woche gestartet?

diy-bettgestell-aus-holz-platten-bauen-12

diy-bettgestell-aus-holz-platten-2

diy-bettgestell-aus-holz-platten-selber-bauen

Lass dich per Email über neue Posts benachrichtigen

E-Mail Adresse 

Dieser Beitrag ist in freundlicher Kooperation mit Sleeping Duck entstanden. Vielen Dank!

16 thoughts on “DIY | Bettgestell aus Holzplatten

  1. Kea

    Hach! Superschönes Bettgestell, mein Herz schlägt sowieso für Kiefernholz und dieses DIY macht sich famos in eurem Schlafgemach! Da KÖNNT ihr ja nur noch schöne Träume haben 🙂 Liebste Grüße! Kea

    Reply
    1. Lisa Post author

      Ach danke meine Liebe! Ja die einfachsten Dinge sind meistens doch die schönsten! Ich werde dich über meine Träume auf dem Laufenden halten 😀 Liebste Grüße, Lisa

      Reply
  2. Lena

    Lisa, das sieht total toll aus! Aber ich bin sowieso ein Fan von eurem Schlafzimmer, vorher wie nachher. Ich hatte mein Bett in einem früheren Zuhause auch mal mit dem Kopfteil am Fenster stehen. Leider zog es nachts fürchterlich und ich musste es umstellen :-/ Ich drücke euch die Daumen, dass es bei euch kuschelig bleibt – auch wenn die Nächte spürbar kühler werden. Liebe Grüße von Lena

    Reply
    1. Lisa Post author

      Liebe Lena, danke dir 🙂 Bisher hatten wir damit zum Glück keine Probleme und ich mag die Optik vor dem Fenster auch total gern! Die Fenster sind recht gut isoliert und sowieso immer zu, da wir an der Seite noch ein Fenster haben, das wir zum Lüften nutzen. Also ich hoffe ebenfalls, dass es kuschelig bleibt 😉 Liebe Grüße an dich! Lisa

      Reply
  3. Tabea

    Un-fucking-fassbar schön! Ich liebe Holz, das schlichte Bett und die tollen Holzdielen sind so fein. Mein Bett steht übrigens auch vor dem Fenster. Für mich gibt es nichts intensiveres, als sich im Sommer bei offenem Fenster zu küssen. So eine Matratze hätte ich auch gerne, aber da müsste ich ein ganzes Jahr für sparen. LG Tabea

    Reply
  4. Nora

    So eine Idee schwebt mir schon länger vor, umso besser, sie jetzt mal umgesetzt zu sehen 😀 Das motiviert mich, das Projekt auch mal anzugehen.
    Dein Schafzimmer sieht super gemütlich aus, gefällt mir sehr gut 🙂

    Beste Grüße, Nora

    Reply
    1. Lisa Post author

      Ja die Idee (und auch die Umsetzung) ist wirklich super einfach und ich bin auch richtig zufrieden mit dem Ergebnis 🙂 Ich freu mich, wenn ich dich damit ein bisschen motivieren konnte & bin dann schon gespannt wie sich das Projekt bei dir macht! Liebe Grüße, Lisa

      Reply
  5. Alexandra

    Hallo, das ist ein wirklich schönes Bett, was ich gleich nachbauen werde für unser Gartenhaus. Mich interessiert auch wo du die wunderschöne Bettwäsche her hast???!!!! Will ich auch ?!!!!
    LG
    Alexandra

    Reply
    1. Lisa Post author

      Danke liebe Alexandra, da freu ich mich aber und hoffe der Bau fürs Gartenhaus hat gut geklappt :)? Die Bettwäsche gab es mal bei Ikea, ich hab so eine special große Bettdecke, sodass ich im Grunde nirgendwo anders Bettwäsche kaufen kann 😀 Liebe Grüße, Lisa

      Reply
  6. Jasmin

    Hallo, ich bin schon lange auf der Suche nach einem schlichten Bett und werde das Projekt dank dir gleich morgen in Angriff nehmen. Super gelungen! Kannst du mir verraten, welche Höhe ihr gewählt habt? Danke und alles Liebe, Jasmin

    Reply
    1. Lisa Post author

      Hallo liebe Jasmin, da freu ich mich aber, dass dir das Bett so gut gefällt! Wir haben Platten mit einer 40cm Breite (in dem Fall also Höhe) gewählt 😉 Liebe Grüße & viel Erfolg beim Bett-Bau, Lisa

      Reply
  7. Anita

    Hallo Lisa, auch ich bin hin und weg von deinem Projekt! Ein einfach traumhaftes Ergebnis 🙂
    Kannst du mir verraten, welche Materialstärke ihr gewählt habt und ob ihr für die Breite genau Matratzenbreite +2x Materialstärke gewählt habt ( oder noch Spielraum für die Matratze gelassen habt?
    Liebe Grüße, Anita

    Reply
    1. Lisa Post author

      Liebe Anita, vielen vielen Dank dir – ich bin auch immer noch sehr glücklich mit dem Ergebnis 🙂 Unsere Platten haben eine Dicke von 1,5cm, aber ich denke auch eine 2cm Stärke würde sich sehr gut eignen. Und du hast es genau richtig erkannt, die Breite entspricht bei uns der Matratzenbreite plus jeweils die 1,5cm. Auf diese Weise sitzt die Matratze schön fest im Gestell. Ganz liebe Grüße an dich! Lisa

      Reply
  8. Kristina

    Hallo Lisa,

    schöne Fotos mit super Ambiente. Tolle Idee. Ich frag mich ob ich das Gestell auch schaffe zu bauen. Ist das ein Lattenrost von Ikea oder auch selber angefertigt? Hattest du es vorher schon? Frage bezüglich der Maße.

    Liebe Grüße
    Kristina

    Reply
    1. Lisa Post author

      Liebe Kristina,
      es ist wirklich ganz leicht nachzubauen 😉 Und genau, das Lattenrost hatte ich vorher schon und ich glaube es ist von Ikea. Also ganz normale Maße zu einem 1,40 Bett 😉 Liebe Grüße an dich! Lisa

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *