DIY | Heizungsverkleidung aus Holzleisten

diy-heizungs-verkleidung-holz-leisten-weiss-1

Achja die guten alten Rippenheizkörper. Nicht unbedingt ein Augenschmaus, aber in so einigen Altbauwohnungen noch gang und gäbe. Wie ihr aus einfachen Holzleisten ganz schnell eine DIY Heizungsverkleidung gestalten könnt, möchte ich euch heute gerne zeigen. Wobei zeigen nicht ganz korrekt ist, denn das DIY-Projekt ist in unserem Weihnachtsurlaub entstanden (den ich größtenteils krank verbringen durfte) und da war mir ausnahmsweise mal nicht danach die Kamera rauszuholen. Die Heizungsverkleidung ist aber wirklich so leicht gemacht, dass die Fotos euch hoffentlich schon Anregung genug sind.

diy-heizungs-verkleidung-holz-leisten-weiss-4

diy-heizungs-verkleidung-holz-leisten-weiss-2

Ich brauchte dieses Jahr etwas länger mich wieder in den Home Office Alltag einzufinden, weshalb der Blog mit ein paar Tagen Verspätung aus dem Winterschlaf erwacht. Heute morgen hatte ich dafür aber auch wieder richtig Freude daran die Kamera auszupacken und die morgendlichen Sonnenstrahlen in unserer kleinen Küche einzufangen. Blickfang auf den Fotos und eines meiner liebsten DIY-Projekte in der neuen Wohnung: die Heizungsverkleidung. Alles was man dafür benötigt sind einfache Holzleisten aus dem Baumarkt, ein paar Schrauben und weißen Holzlack.

diy-heizungs-verkleidung-holz-leisten-weiss-8

Was die Umsetzung der DIY Heizungsverkleidung angeht, sind die Fotos hoffentlich Erklärung genug, denn wie schon gesagt habe ich den Weihnachtsurlaub dieses Jahr auch wirklich abseits von Blog, Social Media, Kamera & Co. verbracht. Ich versuche aber trotzdem nochmal euch das Projekt zu erklären. Falls ihr auch so einen ungeliebten Heizkörper bei euch habt und schon länger überlegt wie ihr das gute Stück am besten verstecken könnt (ohne allzu viel Heizleistung zu verlieren) – die Lösung ist überraschend einfach! Das Zauberwort lautet Holzleisten, denn damit bekommt ihr im Nu eine stylische Verkleidung hin, die weder handwerkerische Höchstleistungen, noch ausgefallene Werkzeuge von euch erfordert. Als ersten Schritt haben wir den Heizkörper, die Höhe der Fensterbank und alle anderen wichtigen Maße genommen, um herauszufinden welche Längen unsere Holzleisten jeweils haben müssen. Wenn ihr das vorher ausmesst, könnt ihr diese direkt im Baumarkt zuschneiden lassen und spart euch somit noch mehr Arbeit. Die Verkleidung an sich besteht dann aus 12 Querleisten und 3 Stützleisten. Die Querleisten schraubt ihr in gleichmäßigen Abständen an den Stützleisten fest (wir haben uns für 3cm Lücken entschieden) und lackiert die gesamte Heizungsverkleidung dann in einer Farbe eurer Wahl. Anschließend werden die zwei äußeren Stützleisten noch an die Wand angebracht – fertig! Natürlich bezieht sich diese Anleitung auf eine Heizung die in die Wand gesetzt ist, sollte das bei euch nicht der Fall sein müsst ihr das Projekt noch etwas anpassen. Aber ich hoffe ich konnte euch mit unserer Verkleidung schon ein bisschen dazu inspirieren. Abschließend wünsch ich euch natürlich allen noch einen grandiosen Start ins neue Jahr! Hier wird sich wie immer einiges tun und auch für Hej Home sind dieses Jahr einige tolle Veränderungen geplant. Es bleibt also spannend hier in Berlin und ich freue mich auf ein großartiges Jahr 2017!

diy-heizungs-verkleidung-holz-leisten-weiss-3

Lass dich per Email über neue Posts benachrichtigen

E-Mail Adresse 

12 thoughts on “DIY | Heizungsverkleidung aus Holzleisten

  1. Kea

    Liebes – die sind ein Kracher! Ich hab mich ja in so manche Wohnung in Immoscout schon allein wegen der Heizungsverkleidung verliebt 😀 In deine Wohnung war ich es ja schon! Aber dieser Verkleidungen sind das Tüpfelchen auf dem i! Ich wünsche dir ein fröhliches, entspanntes neues Blogjahr und freu mich auf alles, was mit hej home in diesem Jahr passiert! *glitzerkonfettischmeiß* Fühl dich umärmelt! Kea

    Reply
    1. Lisa Post author

      Oh danke meine Liebe! Ich bin jetzt auch ganz neu in unsere Küche verliebt und arbeite schon an einem ähnlichen Projekt für die Heizung im Badezimmer 😀 Hab einen grandiosen Start in dieses neue Jahr (bei deinem Blog tut sich ja auch gerade einiges, freut mich sehr!!), lass dich nicht zu sehr stressen und danke, dass du bald einen kleinen Teil zu Hej Home beiträgst. Ich freu mich auf alles und drück dich zurück 🙂 Lisa

      Reply
    1. Lisa Post author

      Liebe Silke,
      danke dir für deinen Besuch & die lieben Worte! Da beneide ich dich ja fast etwas 😉 Hab ein feines Wochenende! Lisa

      Reply
    1. Lisa Post author

      Liebe Julia,
      danke für deinen Kommentar & das Kompliment 🙂 Ich war auch überrascht davon wie einfach das Gnaze letzendlich war. Liebste Grüße & einen schönen Samstag, Lisa

      Reply
  2. Dani von Gingered Things

    Sehr schick! Generell sieht deine Küche wunderschöne aus. Da würde ich fast schon gern einziehen 😀 Wir haben zum Glück überall Fussbodenheizung und keine unschönen Heizkörper, aber die Idee muss ich mal meiner Freundin zeigen, die macht das sicher sofort nach! Danke für die tolle Idee!

    Reply
    1. Lisa Post author

      Oh danke liebe Dani 😉 Die Küche ist auch der erste Raum in der neuen Wohnung, mit dem ich langsam so richtig zufrieden bin und wenn ich dich/deine Freundin damit inspirieren kann – umso besser! Hab ein schönes Wochenende! Liebste Grüße, Lisa

      Reply
  3. Elke

    Hallo, die Heizkörperverkleidung sieht toll aus. Ich frage mich nur, wie kommt man an das Thermostat ran? Liebe Grüße Elke

    Reply
    1. Lisa Post author

      Liebe Elke,
      das Thermostat ist bei uns unten links. Da kommt man ohne Probleme ran, da die letzte Leiste ja auf einer Höhe mit dem Ende der Heizung (und somit auch dem Thermostat) ist. Man greift also einfach unter der letzten Leiste durch 😉 Liebste Grüße, Lisa

      Reply
  4. HIMMELSSTÜCK | Rahel

    Oh wow! Das sieht richtig schön und trendy! Ich stehe auch immer auf Kriegsfuß mit den hässlichen Heizungskörpern, dabei gibt es so viele schöne Alternativen. Aber deine DIY finde ich große Klasse! Liebe Grüße!

    Reply
    1. Lisa Post author

      Oh danke liebe Rahel! Ich freu mich, dass dir unsere Lösung so gut gefällt 🙂 Liebste Grüße aus dem verschneiten Berlin, Lisa

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *