DIY | Weinkisten Christmas Tree

wine-crates-christmas-tree-6

Pünktlich zum 1. Advent gibt es eine unkonventionelle und ganze einfache DIY-Idee von mir – ein aus Weinkisten aufgestapelter Weihnachtsbaum mit frischen Tannenzweigen, einer Menge Lichtern und dem ein oder anderen Weihnachtsstern. Ich habe das Glück noch in dem zarten Alter zu sein, an dem man über Weihnachten zu seinen Eltern “nach Hause” fährt (oder ändert sich das nie?) und dementsprechend gibt es in unserer Berliner Wohnung nie einen richtigen Weihnachtsbaum. So ganz darauf verzichten möchte ich aber doch nicht. Letztes Jahr gab es deswegen z.B. einen mit Masking Tape an die Wand geklebten Baum und dieses Jahr gibt es eben einen aus Weinkisten.

wine-crates-christmas-tree-1

Eine Anleitung bedarf es hierfür eigentlich gar nicht, denn ich denke die Bilder sprechen schon ganz gut für sich. Schnappt euch an paar alte Holz- oder Weinkisten und stapelt diese in Form eines Baumes auf. Eine extra Befestigung oder Stabilisierung war bei mir nicht notwendig. Wenn der Baum steht könnt ihr diesen nach Belieben mit Weihnachtsdekorationen füllen. Ich habe mich für frische Tannenzweige, einen großen beleuchteten Stern und jede Menge Kerzen entschieden. Ich könnte mir auch gut vorstellen den Baum komplett mit einer Lichterkette zu schmücken und noch ein paar Tannenzapfen in die Kisten zu legen. Leider habe ich diese aber auch nach zwei Stunden Shopping-Marathon nirgendwo finden können und habe deshalb erstmal darauf verzichtet.

wine-crates-christmas-tree-2

wine-crates-christmas-tree-3

Das schöne an den Kisten ist, dass diese sich auch nach Weihnachten ganz wunderbar weiterverwenden lassen. Statt eines Baumes lässt sich ebenso gut ein Regal daraus stapeln, einzeln ergibt sich ein toller Beistelltisch, Zeitschriftensammler oder Pflanzkasten…ich denke die Möglichkeiten sind hier wirklich vielfältig.

wine-crates-christmas-tree-12

wine-crates-christmas-tree-7

Die Weinkisten gibt es zum Beispiel bei Weinkisten24.de in allen möglichen Variationen und Größen. Ich fand es besonders schön helle und dunkele Kisten zu mischen, das verleiht dem Ganzen nochmal eine gemütlichere und wärmere Optik oder?

wine-crates-christmas-tree-4

wine-crates-christmas-tree-5

Wie verbringt ihr den Adventssonntag heute? Ich mache es mir gleich nochmal so richtig gemütlich und werde mal etwas brainstormen welche Weihnachtsfilme ich dieses Jahr unbedingt schauen möchte, welche Rezepte ich ausprobieren muss (hier habe ich z.B. schon Lebkuchen-Tiramisu auf meiner Liste stehen) und welche Märkte ich nicht verpassen darf. Lasst es euch gut gehen!

Lass dich per Email über neue Posts benachrichtigen

E-Mail Adresse 

One thought on “DIY | Weinkisten Christmas Tree

  1. hello mrs eve

    Ooooohh ich mag die Idee! Das hast du echt super gemacht 🙂 Die dunklen Kisten kommen richtig gut mit den roten Farbtufpern! Ich könnte mir auch einen Baum ganz aus hellen Kisten vorstellen, nur mit Kiefernzapfen und Lichterketten und weißen Kerzen, so ganz skandinavisch. Oder mit Tannengrün und weiß. Oder mit Amaryllis und Lichterketten. Ach….Du siehst schon. Du inspirierst mich!!!! 😀

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *