Just Ask mit Elmas Home

elmas_home-gruender-interview-pretty-nice-9

In Berlin liegt ja bekanntlich etwas in der Luft was das Thema Selbstständigkeit betrifft. Man trifft hier zahlreiche Freelancer, Gründer & Menschen mit großen Träumen, die nur darauf warten in die Tat umgesetzt zu werden. Hier liegt einfach ein Gefühl von Freiheit und unbegrenzten Möglichkeiten in der Luft (klingt cheesy, ist aber so;)). Und das ist auf jeden Fall einer der Gründe, warum ich diese Stadt so liebe. Deshalb erzähle ich euch auch immer gerne von Menschen die diesen Schritt bereits gegangen sind und uns zeigen, dass sich der Sprung ist Ungewisse lohnen kann. So auch geschehen bei der lieben Claudi und ihrem Freund, die mit Elmas Home vor einer Weile ihr eigenes Label an den Start gebracht haben. Bei Elmas Home findet ihr wunderschöne Decken & seit kurzem auch Vintage Tabletts (wir dürfen also gespannt sein, was noch alles folgt). Claudi kennt ihr bestimmt auch schon von ihrem Blog doitbutdoitnow. Als ich mich zum ersten Mal mit der Berliner Blogosphäre auseinandersetzte, stachen ihre Fotos für mich sofort heraus und ihr Stil war mir einfach direkt symphatisch (mag auch an den vielen schönen Kaffee & Vierbeiner Eindrücken liegen, schaut unbedingt mal bei ihr auf Instagram vorbei!). Deshalb freue ich mich umso mehr, dass sie mir vor kurzem einen kleinen Einblick hinter die Kulissen von Elmas Home gegeben hat und uns heute Rede und Antwort steht ;).

Liebe Claudi, gemeinsam mit deinem Freund hast du das Label Elmas Home gegründet. Erzähl doch mal: wie kam es zur Gründung & was steckt hinter dem Namen?

Mein Freund wollte schon immer selber gründen und hat mich quasi damit angesteckt. Ich wiederum habe ihn mit dem Thema Interieur angesteckt und so saßen wir eines Tages zusammen und sinnierten über unsere Möglichkeiten. Zuerst war die Idee eines Onlineshops, ähnlich wie du und Hej Home, mit türkischen Wohnaccessoires da. Ich habe mir nämlich immer aus unserem Türkeiurlaub diverse Souvenirs für die Wohnung mitgenommen. Und fand, dass dabei der Rest nicht immer orientalisch, im Boho-Stil oder völlig verkitscht eingerichtet sein muss. Und dann sind wir bei unseren Decken hängen geblieben und mein Freund hat alle Hebel in Bewegung gesetzt und einige Samples aus der Türkei bestellt, die wir dann Freunden und Familie vorgestellt haben. Als diese gut ankamen, haben wir einfach weiter gemacht 🙂

elmas_home-gruender-interview-pretty-nice-4

elmas_home-gruender-interview-pretty-nice-3

Was ist das besondere an euren Decken?

Das Besondere ist einfach die Webstruktur bzw. das traditionelle Muster. Das Diamantenmuster finde ich persönlich einfach sehr schön, ebenso die Fransen und das Material. Und je nachdem wie man die Decke einsetzt, passt sie sich wunderbar an. Im Winter wirkt sie kuschelig wärmend und im Sommer eher kühlend und leicht. Noch dazu ist sie mit 2,40 x 2,00m wohl auch recht groß und so vielfältig(er) einsetzbar.

Wie sieht der Arbeitsalltag bei Elmas Home so aus?

Wir haben bislang meist nur quartalsweise richtig großen Aufwand, immer dann wenn neue Ware kommt, wir diese verpacken müssen und wir es wieder ins Lager versenden. Aber eigentlich gibt es jeden Tag genug zu tun, die Social Media Kanäle müssen befüllt werden, wir sind immer noch nicht ganz zufrieden mit dem Packaging und halten immer die Augen nach neuen Ideen auf.

elmas_home-gruender-interview-pretty-nice-2

Mich hat Berlin ja auch schon zur Selbstständigkeit inspiriert, aber viele träumen immer noch davon ihre Ideen vom eigenen Business in die Tat umzusetzen. Hast du Tipps die einem diesen Schritt erleichtern könnten?

Schwer zu sagen, ich bin selber auch recht risikoscheu und ich denke aber, dass das der wichtigste Punkt ist: Man muss sich trauen und investieren. Und vor allem immer groß denken, auch wenn man von seinen Mitmenschen dafür vielleicht belächelt wird. Das sehe ich immer wieder bei meinem Freund und würde er nicht immer so groß denken, wären wir heute nicht da wo wir sind. (Haha, immer diese Floskeln, aber es stimmt!).

Was gefällt euch am eigenen Business besonders gut und worauf würdest du lieber verzichten? 

Ganz klar der bürokratische Aufwand und der ganze Papierkram. Deutschland macht es einem wirklich nicht leicht, dort durchzusehen.

elmas_home-7

elmas_home-gruender-interview-pretty-nice-110

Was darf man in Zukunft noch von Elmas Home erwarten?

Ui, ganz viel Neues 🙂 Wir bekommen neue Muster und neue Farben und ich bin soooo gespannt auf das Feedback von den Kunden. Aber auch ganz neue Produkte, die keine Ähnlichkeit mit Decken haben sind im Anmarsch. Hach, das wird schön 🙂

elmas_home-gruender-interview-pretty-nice-1

Da ich mit der Veröffentlichung des Interviews mal wieder etwas länger gebraucht habe (ich stelle mich gleich in die Ecke und schäme mich eine Runde), dürfen wir auf den Fotos sogar schon die neuen Decken-Designs bewundern und Claudi bei ihrem Shooting etwas über die Schulter gucken. Vielen Dank für das schöne Interview & die Eindrücke Claudi! :).

Mehr zu Elmas Home findet ihr auch hier, sowie auf Instagram & Facebook.

Lass dich per Email über neue Posts benachrichtigen

E-Mail Adresse 

5 thoughts on “Just Ask mit Elmas Home

  1. Claudetta | doitbutdoitnow

    Ach Lisa, vielen lieben Dank für diesen schönen Beitrag. Komisches Gefühl seine eigene Geschichte so zu lesen, aber auch schön und wenig Stolz macht sich auch breit 😉
    Ganz liebe Grüße aus der anderen Ecke der Stadt 😀
    Claudi

    Reply
      1. Lisa Post author

        Ich finde du darfst ruhig SEHR stolz sein. Wunderschöne Decken, wunderschönes Label – ich bin super gespannt, was in Zukunft noch von euch kommt! Liebste Grüße zurück (aus der anderen Ecke :D).

        Reply
  2. Kea

    Oh Gott, ich krieg auch gar nix mehr mit *schäm*. Dass das Claudis Label ist, checkte ich auch erst nach einigen Zeilen, haha. Seit ich selbst keine Interior Bloggerin mehr bin, geht wohl einiges an mir vorbei! Aber umso schöner, dass ich jetzt wieder up to date bin! Sehr schöne Decken, aber das hab ich bei Claudi’s feinem Geschmack auch gar nicht anders erwartet! Und es stimmt, man muss groß denken, ganz egal, wie abgedroschen es klingt. Für Freiraum im Leben und spannende neue Wege braucht es eben auch ein bißchen Abenteuergeist 🙂 Liebste Grüße an euch Zwei! Kea

    Reply
    1. Lisa Post author

      Haha aber genauso fühle ich mich zur Zeit auch! Umso schöner, dass du über den Beitrag auf die schönen Decken aufmerksam geworden bist – die haben nämlich reichlich Aufmerksamkeit verdient :-). Liebste Grüße, Lisa

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *