Tag Archives: design

Unterwegs auf der Ambiente 2017

ambiente-2017-38

Mit einer Woche Verspätung komme ich heute endlich dazu, meine Schnappschüsse der Ambiente mit euch zu teilen. Schnappschüsse trifft es auch ziemlich gut, denn alle von euch die schonmal so einen Messemarathon mitgemacht haben, wissen sicherlich warum ich mich für kleines Gepäck entschieden habe, sprich Smartphone statt Spiegelrefelex. Außerdem war ich in Frankfurt auch nicht als Bloggerin unterwegs, sondern viel mehr als Shop Inhaberin, was wiederum eine ganz neue Erfahrung war. Vor einiger Zeit habe ich ja bereits meinen eigenen Online Shop ins Leben gerufen (die Geschichte könnt ihr hier auch nochmal nachlesen),  aber erst seit Anfang diesen Jahres hab ich mir Unterstützung ins Boot geholt, was mein Baby (getauft Hej Home) auch bitter nötig hatte. Mit frischgebackener Geschäftspartnerin ging es also durch die Messehallen und wir gaben uns voll und ganz meiner Lieblingsbeschäftigung hin: dem Einkauf!

Continue reading

Das bisschen Haushalt | Laundry Day

laundry-day-design-im-haushalt-bauknecht-trockner-insta

Das bisschen Haushalt macht sich von allein? Nicht wirklich und da sind wir uns, glaube ich zumindest, alle einig. Manchmal sehne ich mich sogar nach meiner ersten 1-Zimmer-Wohnung zurück, die so winzig war, dass der Haushalt wirklich in kurzer Zeit erledigt war. Mittlerweile ist hier schon etwas mehr Aufwand erforderlich, weshalb ich mich auch immer sehr über den ein oder anderen Haushaltshelfer freue. Zu Weihnachten stand deshalb eine Sache ganz oben auf der Wunschliste: ein Trockner. Seit Jahren trocknet unsere Wäsche nämlich auf Wäscheständer, Türen & Co. Ist nicht wirklich wild, aber gerade im Winter braucht man bei Sachen wie z.B. Bettwäsche etwas mehr Ausdauer.

Continue reading

Wer ist denn eigentlich dieser Bruno?

bruno-boxspringbett-design-aus-berlin-17

Vor einiger Zeit packte ich an einem kalten Berliner Wintermorgen meine Kamera ein und machte mich auf den Weg zu einem Date mit Bruno. Das Weihnachtsgeschäft meint es dieses Jahr gut mit mir, weshalb ich oft bis in die späten Abendstunden im Home Office sitze, Fotos bearbeite oder Konzepte erstelle. Deshalb habe ich mich umso mehr über die Einladung von Bruno (und dessen Team) gefreut, die mich raus aus dem Office und rein ins sonnige Berlin lockte. Die eisige Kälte wurde von stärkenden Sonnenstrahlen begleitet und mit Musik in den Ohren machte ich mich mit guter Laune auf den Weg. Bruno hatte für einige Zeit ein Quartier in der Torstraße in Berlin Mitte bezogen – eine schöne Ecke für einen Spaziergang am Morgen.

Continue reading

DIY | Textilkabel-Lampe im Schlafzimmer

diy-textilkabel-lampe-schlafzimmer-insta

Für diesen Beitrag müsst ihr eure Vorstellungskraft ausnahmsweise etwas anstrengen, denn unser schlauchförmiges Schlafzimmer, die Höhe des Shootingstars und der düstere Winter haben mir das Fotografieren mehr als schwer gemacht. Mit den Fotos bin ich also nicht ganz so zufrieden, dafür aber umso mehr mit unserer neuen Schlafzimmerlampe. Ich hab in dem Raum ja einiges an Beleuchtung ausprobiert, doch irgendwie hat es nie so hundertprozentig gepasst. Deshalb habe ich beschlossen mich mal in Ruhe an einer DIY-Variante auszuprobieren – wie immer natürlich, sehr leicht nachzumachen;).

Continue reading

Ein Fazit nach zwei Monaten Quooker

quooker-fazit-skandinavische-kuechen-einrichtung-5

Hier und hier habe ich euch ja bereits über unseren neuen Kochend-Wasserhahn berichtet und nach über zwei Monaten mit dem Quooker möchte ich wirklich nicht mehr auf unser neues Küchen-Gagdet verzichten. In Berlin kämpfen sich so langsam auch die Minusgrade auf’s Thermometer und in dieser kalten Jahreszeit, macht uns jetzt vorallem das Teezubereiten ziemlich viel Spaß. Aber auch unabhängig vom Tee macht der Quooker unseren Küchenalltag etwas leichter und auch alle Bedenken die man zu Beginn vielleicht hat (wenn man das erste Mal vom Quooker hört) , konnten wir ebenfalls nicht bestätigen.

Continue reading

Petite Catrin & Kücheneinblicke

petite-catrin-shop-wohn-und-kuechenaccessoires-5Dieser Beitrag enthält Werbung für Petite-Catrin.de

In unserer kleinen Küche gibt es ein paar neue Lieblingsstücke und das haben wir der lieben Catrin vom fast gleichnamigen Shop Petite Catrin zu verdanken. Ich selbst kenne den Weg einer eigenen Shop-Eröffnung ja sehr gut und weiss schöne Entstehungsgeschichten, von diesen besonderen Online-Orten, deshalb umso mehr zu schätzen. Catrin hat davon wirklich eine total süße Geschichte für ihren Wohnaccessoire Online Shop mitgebracht. Zusammen mit ihrer Mutter betreibt sie in Gelnhausen ein kleines Café mit dem Namen Petit Four. “Dort sollte es nicht nur Kuchen, Gebäck und Torten geben, sondern auch feine Schokoladen, Pralinen und Naschereien. Ein großes Regal sollte gefüllt mit Bonbonieren all das präsentieren. Geschirr, Tischwäsche, Kissen und die vielen schönen Dinge die im Café zum Einsatz kommen und von uns verwendet werden, sollte man ebenso kaufen können…. Dies funktionierte so gut und die Nachfrage wurde immer größer. Platz musste her – und so kam ich auf die Idee einen Onlineshop zu eröffnen. Ein Ort für „feine Sachen“ erzählt Catrin.

Continue reading

DIY | Geschenkkorb aus Tapete flechten

diy-geschenk-korb-aus-tapete-flechten-11

Meine Designleidenschaft beschränkt sich nicht immer nur auf das Thema Interior Design, nein – auch gutes Produktdesign lässt mein Herz gerne höher schlagen. So geschehen bei einer Lieferung von Gegessen wird immer, die mich vor einiger Zeit erreicht hat. Wie der Name schon sagt, versorgt der Online Shop uns mit einer Vielzahl von Lebensmitteln, die sich geschmacklich und optisch sehen lassen können. Da ich selbst unglaublich gerne esse (darf man ruhig mal sagen) und mich jederzeit ohne Probleme in den Feinkostabteilungen dieser Welt verlieren kann, finde ich, dass ein schöner “Fresskorb” (wenn euch ein eleganterer Begriff einfällt, immer her damit) eigentlich immer ein gutes Geschenk ist. Ich entscheide mich also oft für diese Variante und bin dann gerne mal auf der Suche nach etwas ausgefallenen Lebensmitteln, die sich eben gut als Geschenk eignen.

Continue reading

made in design | 100€ Gutschein gewinnen!

made-in-design-100-euro-gutschein-gewinnspiel-wohnblogger-its-pretty-nice-1

YAY (rufen wir jetzt alle mal ganz laut), denn heute gibt es ein spitzenmäßiges Gewinnspiel für euch! Ich freue mich total, dass ich zusammen mit dem lieben Team des grandiosen Shops made in design einen 100€ Gutschein an einen glücklichen Glückspilz unter euch verlosen darf. Bei made in design vereinen sich (wie der Name schon andeutet) ein paar wunderbare Designer und Marken – u.a. Hay, Ferm Living, House Doctor, Normann Copenhagen und und und. Sucht euch einfach eure Lieblingsmarke heraus (die Chancen stehen nicht schlecht, dass diese im Shop vertreten ist).

Continue reading

Black & White | Stuhl-Mix im Essbereich

stuhl-mix-esszimmer-schwarz-weiss-blogger-4

Die Sitzgelegenheiten in meiner Wohnung wechseln zur Zeit schneller als meine bessere Hälfte gucken kann. Versteht mich nicht falsch, hier wird nichts aussortiert, denn ich liebe jeden einzelnen meiner Stühle. Lediglich der Standort wird hier regelmäßig verändert. Der eine Stuhl wandert vom Esszimmer an den Schreibtisch, der andere aus der Küche wieder zurück ins Esszimmer. Und um den Esstisch herum findet sowie ein wildes Stühlchen-Wechsle-Dich Spiel statt. Nach ein bisschen Möbelrücken am Wochenende, ergab sich so eine tolle Schwarz-Weiß Stimmung im Essbereich, die durch den weißen Blumenstrauß (den ich beim Wocheneinkauf ergattert hatte) nochmals unterstrichen wurde.

Continue reading

Blogging | How to start a blog

how-to-start-a-blog-2

Wenn ich auf die letzten zwei Jahre zurückschaue, bin ich immer wieder erstaunt, wie sich mein Blog in dieser Zeit weiterentwickelt hat, was ich alles gelernt habe und was für tolle Leute ich kennenlerne durfte. Aus dem anfänglichen Hobby wurde eine immer größere Leidenschaft, die mich vor kurzem dazu gebracht hat meinen Day Job komplett hinter mir zu lassen und mich voll und ganz auf meine Selbstständigkeit zu konzentrieren. Ich liebe meinen Blog und kann nur sagen: ohne It’s pretty nice hätte ich diesen Weg wohl nicht gefunden. In meinem Bekanntenkreis höre ich in letzter Zeit immer wieder den Satz “Vielleicht sollte ich auch einen Blog starten” und ich bin mir sicher, diesen Gedanken haben vielleicht auch einige von euch. Mir ging es damals ganz genauso, sogar schon Jahre bevor ich den Schritt endlich gemacht habe. Warum habe ich so lange gewartet? Ich wollte, dass alles perfekt ist und ich wollte genug Zeit haben, um den Blog auch regelmäßig zu pflegen. Als It’s pretty nice endlich online ging, war natürlich alles anders. Ich steckte mitten in einem Vollzeitjob und kam nur selten dazu mein Baby mit Content zu füttern. Trotzdem habe ich den Blog von Anfang an geliebt und hatte so viel Spaß am Bloggen, dass ich mich wirklich gefragt habe, warum ich eigentlich so lange gewartet habe.

Continue reading