Digitale Achtsamkeit im Home Office

Werbung | Dieser Beitrag enthält Werbung für handyhuellen.de

Ich gehöre zu den Menschen die ihr Handy mindestens 27 mal am Tag runterfallen lassen – wenn es gut läuft. Ich habe bestimmt schon 4 Displays auf dem Gewissen und dementsprechend geht ohne Handyhüllen bei mir nichts mehr. Das mein Handy so oft am Tag auf dem Boden landet, liegt aber auch daran, dass ich es viel zu oft in der Hand habe. Laut Studien schauen wir mehr als 200 Mal täglich aufs Handy und ich kann mir gut vorstellen, dass diese Zahl auch bei mir keine Seltenheit ist.

Bei mir macht vor allem Instagram einen großen Teil dieser Zeit aus. Im Home Office Alltag gehört es bei mir zur Tagesordnung und ich bin viel beruflich in der App unterwegs. Aber genauso oft bleibe ich in meiner freien Zeit dort hängen oder versacke in der App wenn ich nur mal kurz auf die Uhr oder nach dem Wetter schauen möchte. Dann hindert es mich sogar an der Arbeit oder am Kraft tanken für den Mamaalltag. Es geht also weit über eine sinnvolle Nutzung hinaus. Höchste Zeit also für einen kleinen Reminder zur digitalen Achtsamkeit. Was tut uns wirklich gut und was eben nicht? Wenn wir da ganz ehrlich sind, wissen wir alle, dass digitale Medien eher selten die Antwort auf diese Frage sind. Aber wir können klein anfangen! Uns einfach mal bewusst machen wie viel Zeit wir am Handy oder vor dem Bildschirm verbringen. Die Zeit tracken, auswerten und anschließend bedachter zum Handy greifen.

Ich habe mir gerade eine neue Iphone 8 Hülle geholt, die mir genau diesen Denkanstoß täglich gibt. Bei Handyhuellen.de könnt ihr nämlich ganz einfach eure Handyhülle selber gestalten. Mit Bild, Text oder Grafik – ganz wie ihr mögt. Bei mir ist es ein ganz schlichtes Design geworden, das hoffentlich eine kleine Wirkung in meinen digitalen Alltag bringt. Oh und sollte mein Mamaalltag zulassen, dass ich irgendwann mal wieder mehr unterwegs bin, hab ich mich zusätzlich mit einer schönen grauen Filzhülle für den Laptop ausgestattet. Die kleinen Dinge im Leben versüßen mir also gerade meinen Home Office Alltag ;).

Und was meint ihr, wie oft greift ihr täglich zum Handy?

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *