DIY | Küchenregal mit Lederriemen

diy-kuechen-regal-mit-leder-riemen-7

In letzter Zeit geht es hier auf dem Blog regelrecht rund mit den DIY-Projekten. Aber was soll ich sagen? Die neue Wohnung bietet einfach so viele neue Möglichkeiten, da kann ich einfach nicht still sitzen. Heute zeige ich euch das DIY Küchenregal mit Lederriemen an dem wir letztes Wochenende gewerkelt haben. Ich hab mir für die Küche ein Regalbrett gewünscht, das über die gesamte Breite der Küchenzeile geht und mich dafür entschieden die Halterungen kurzerhand selbst zu machen. Ich bin mir sicher ihr seit auf Pinterest etc. auch schonmal über die Idee gestoßen Regalhalterungen aus Leder zu machen. Das ist also keine neue innovative Idee, aber es macht optisch trotzdem einiges her und schlägt die Regalhalterungen vom Schweden doch locker!

diy-kuechen-regal-mit-leder-riemen-1

Für das DIY Küchenregal mit Lederriemen braucht ihr:

  • ein Regalbrett mit euren Wunschmaßen

  • einen breiten Lederriemen (meiner ist 3,5cm breit und ihr findet diesen hier)

  • eine Lochzange

  • Schrauben mit Nietenaufsätzen (gibt es als Set so im Baumarkt zu kaufen) und passende Dübel (ggf. zusätzliche Unterlegscheiben)

  • Bohrmaschine

diy-kuechen-regal-mit-leder-riemen-4

diy-kuechen-regal-mit-leder-riemen-8

Wenn ihr alle “Zutaten” zusammen habt, ist die Umsetzung im Grunde ganz leicht. Legt das Lederband um das Brett und haltet die ganze Konstruktion an die Wand um herauszufinden, wie lang eurer Lederrriemen pro Halterung jeweils sein muss. Anschließend schneidet ihr die Lederriemen mit einer Schere zu. An beiden Enden des Riemens macht ihr dann mit der Lochzange ein Loch (hier jeweils den gleichen Abstand vom Rand und Ende ausmessen) das zu eurer Schraubengröße passt. Bei den Schrauben solltet ihr außerdem darauf achten, dass der Kopf schön groß ist, oder eine zusätzliche Unterlegscheibe verwenden (für den Fall, dass sich das Leder mit der Zeit etwas weitet).

diy-kuechen-regal-mit-leder-riemen-11

diy-kuechen-regal-mit-leder-riemen-9

Um herauszufinden wo ihr nun genau bohren müsst, haltet ihr die Konstruktion am besten wieder an die Wand. Nehmt das Leder schön straff und bringt das Brett ruhig so an, dass es zu Beginn vorne etwas höher ist als hinten (das setzt sich noch). Wenn ihr durch das Anhalten herausgefunden habt wo euer erstes Loch ist, messt die anderen mit Hilfe einer Wasserwaage und einem Messband aus. Das ist noch genauer als wenn ihr wieder nur das Brett mit dem Lederriemen anhaltet. Jetzt nur noch die Löcher bohren, Dübel einsetzen und die Lederriemen mit den Schrauben an der Wand befestigen. Anschließend könnt ihr das Brett von der Seite einfach einlegen und in Position bringen (hinten schön fest runterdrücken!). Solltet ihr (wie ich es z.B. gemacht habe) mehrere Bretter zu einem langen Brett kombinieren, empfiehlt es sich, die Verbindungsstellen der Bretter jeweils auf den Riemen zu planen. So werden diese verdeckt und die Bretter haben auch nach gewisser Zeit keinen Höhenunterschied. In diesem Fall könntet ihr die Riemen noch mit zusätzlichen kleinen Schrauben von unten an den Brettern fixieren – dann gibt es auch kein verrutschen. Und das war’s auch schon! So leicht gestaltet ihr eure eigenen Regalhalterungen aus Leder. Ich bin suuuuuuper zufrieden mit dem Ergebnis und finde die Schrauben mit den goldenen Aufsätzen, sorgen für einen besonders schönen Look (ich wusste vorher gar nicht das es sowas gibt ;);).

diy-kuechen-regal-mit-leder-riemen-6

diy-kuechenregal-mit-leder-baendern-selber-bauen-2

diy-kuechen-regal-mit-leder-riemen-3

Lass dich per Email über neue Posts benachrichtigen

E-Mail Adresse 

5 thoughts on “DIY | Küchenregal mit Lederriemen

    1. Lisa Post author

      Liebe Sandra,
      dankeschön, dass freut mich sehr :) Ist wirklich super einfach nachzumachen ;) Liebste Grüße! Lisa

      Reply
  1. Siri

    Hallo :-)
    Sieht seeehr schön aus! Wird erstmal nachgebastelt! Der küchnrollenhalter direkt mit! :-)
    Magst du mir verraten wo du die schrauben mit nietenaufsatz gekauft hast? Finde die irgendwie nicht.

    LG Siri

    Reply
    1. Lisa Post author

      Hallo liebe Siri, oh wie cool, dass freut mich aber :) Sende dann gerne mal ein Foto vom Ergebnis wenn du magst :) Die Schrauben mit den Aufsätzen hab ich bei Bauhaus entdeckt, also ganz normal im Baumarkt. Frag dich vielleicht einfach mal in deinen Märkten rum – ich bin mir sicher, da wirst du schnell fündig! Ganz liebe Grüße, Lisa

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *