DIY | Orangen-Peeling selbstgemacht

orangen-kokos-peeling-diy-13

Ich habe mich bisher immer von selbstgemachten Beauty-Produkten ferngehalten. Ich weiss gar nicht so recht warum aber irgendwie habe ich mich nie so richtig damit auseinandergesetzt. Das hätte ich allerdings mal tun sollen denn dann hätte ich gemerkt, dass das Ganze gar nicht mal so schwer ist. Immer wieder stolpert man ja jetzt im Netz über selbtgemachte Badekugeln, Seifen oder eben Peelings. Vor kurzem bin ich dann mal einem der Links gefolgt, und dann noch einem, und dann noch einem…Herausgekommen ist eine Begeisterung für selbstgemachte Peelings auf Zuckerbasis, auch Sugar Scrubs genannt. Das Projekt im Hinterkopf habe ich dann in den letzten Wochen ganz gemütlich alle Zutaten, sowie die Gläser zusammen gekauft und legte anschließend los – mit einem Orangen-Kokos Peeling (auf Zuckerbasis versteht sich).

orangen-kokos-peeling-diy

Das Ganze ist wirklich super leicht und zudem auch noch schnell gemacht. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist außerdem der tolle Duft, der sich beim Herstellen glatt in meiner ganzen Wohnung verbreitet hat. Für das Peeling braucht ihr lediglich:

  • Zucker

  • Kokosöl , gibt es z.B. im Bio-Supermarkt

  • Orangenöl, ich habe meins hier bestellt

Die Mengenangaben sind relativ flexibel, je nachdem wie cremig ihr euer Peeling mögt. Ein guter Richtwert ist aber 1,5 Mengen Zucker auf eine 1 Menge Kokosöl. Ich habe 300g Zucker und 200g Kokosöl verwendet. Das hat genau für zwei Gläser Peeling gereicht. Nachdem ihr den Zucker und das Kokosöl vermengt habt, könnt ihr nach Belieben ätherische Öle hinzugeben. Ich habe von meinem Orangenöl ca 30 Tropfen beigemengt. Durch das Öl ist dann auch der Farbton entstanden. Achtet aber darauf, dass es sich bei den Ölen nicht um Duftöle handelt, sondern dass diese auch für die Anwendung auf der Haut geeignet sind.

orangen-kokos-peeling-diy-8

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt das Peeling mal nachzumachen, habe ich noch ein kleines Schmankerl zum Ausdrucken für euch vorbereitet. Ein sommerliches Orangen-Muster, das sich ganz hervorragend auf meinen Gläserdeckeln gemacht hat, sowie Anhänger für das Glas.

Das Ganze könnt ihr hier kostenlos herunterladen und ausdrucken.

Meine Gläserdeckel hatten einen Durchmesser von 6,5cm und diese Größe haben auch die Kreise zum ausdrucken. Sollten eure Gläser eine andere Größe haben, könnt ihr euch aus dem Muster (die zweite Seite des Printables) ganz einfach die passende Kreisgröße ausschneiden, oder die Größe beim Drucken anpassen.

orangen-kokos-peeling-diy-4

In die Anhänger müsst ihr lediglich ein Loch stanzen und schon könnt ihr diese mit einem Band um euer Glas binden. Ich habe mich dabei für eine schöne natürlich Kordel entschieden, damit der Natural-Look perfekt wird. Ist ja logisch ne?

orangen-kokos-peeling-diy-9

diy-orangen-peeling-selber-machen-mit-etiketten-zum-ausrucken

Ich finde das ganze ist ein tolles Projekt für ein Sommerwochenende (sollte der Sommer jemals zurückkommen) und bringt einen direkt ein bisschen in Urlaubsstimmung. Macht doch einfach noch ein paar Gläser mehr und verteilt diese an Freunde – ich finde das Peeling eignet sich auch ganz hervorragend als Geschenk.

orangen-kokos-peeling-diy-14

orangen-kokos-peeling-diy-12

Lass dich per Email über neue Posts benachrichtigen

E-Mail Adresse 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • schöne Sache….
    Bisher hab ich auch noch kein peeling oder so selbst gemacht. Meine Versuche reichen nur bis Ringelblumencreme (könnte ich eigentlich mal wieder machen)…
    Deine peelinganleitung klingt aber so einfach.. das muss ich ja glatt mal probieren :)

    Viele liebe Grüße

    Franzy

  • Ich habe mich bisher auch immer eher fern gehalten von solchen selbstgemachten Beauty-Produkten. Einfach, weil ich dachte das wird ein riesen Chaos und am Ende kommt irgendein Matsch raus… Doch das hier sieht echt seeeehr schön aus! Kann es förmlich riechen :D
    Vielleicht finde ich ja mal die Zeit dafür, ist bestimmt super als Geschenk…
    Doch, wie lange ist sowas dann haltbar?

    Liebe Grüße,
    Alexa

    • Liebe Alexa,
      ja genau. Mir ging es ganz ähnlich, aber es war wirklich ganz einfach und hat sogar beim ersten Versuch geklappt. Wenn du das Peeling sehr gut verschliesst, ist es im Prinzip sehr lange haltbar, da ja keine frischen Zutaten (wie z.B. Orangensaft, Orangenraspeln..das wäre auch alles möglich gewesen) enthalten sind. Ich würde schätzen bestimmt 2-3 Monate ;)
      Liebe Grüße,
      Lisa

    • Liebe Anne,
      ich freue mich, dass dir die Idee gefällt! Ja genau es ist natürlich auch ein Vorteil alle Inhaltsstoffe zu kennen und dabei auf die ganze unnötige Chemie zu verzichten ;)
      LG
      Lisa