DIY Windlicht mit Kreidestiften

Werbung/ Dieser Beitrag ist in Kooperation mit kunststoffplattenonline.de entstanden.

Seit einigen Jahren sieht man zu Weihnachten immer wieder Fenster die mit Kreidestiften bemalt sind. Ich mag diesen Trend sehr und wollte dieses Jahr auch etwas in der Art machen. Neben Fenstern lassen sich mit den Stiften natürlich auch viele andere glatte Oberflächen bemalen und so ist es am Ende ein weihnachtliches Windlicht geworden. Das DIY Windlicht aus Acrylglasplatten und Holz ist ganz einfach gemacht und bringt schnell etwas Weihnachtszauber in die eigenen vier Wände.

Die Acrylglasplatten habe ich mir online direkt in den richtigen Maßen bestellt. Das schöne an dem DIY Windlicht ist nämlich auch, dass man die Maße ganz frei wählen kann. Außerdem sind größere Windlichter oft gar nicht so günstig. Ich finde die DIY Variante ist deshalb auf jeden Fall eine schöne Alternative. Für das Windlicht habe ich als Basis dann noch einfache Sperrholzplatten genommen. Die Acrylglasplatten nach Maß habe ich über kunststoffplattenonline.de bestellt. Wenn ihr keinen passenden Kleber Zuhause habt, könnt ihr diesen ebenfalls dort mitbestellen. Das Sperrholz hatte ich noch als Restverschnitt da.

Als Maße habe ich gewählt: zwei Acrylglasplatten mit 16cm x 23 cm und zwei mit 16,6cm x 23cm. Für das Holz 15cm x 15cm und 17cm x 17cm.

Im ersten Schritt klebt ihr die vier Acrylglasplatten mit passendem Kleber zusammen. Am besten fixiert ihr das ganze noch mit Klebeband und stützt die Platten noch zusätzlich. Das geht mit Tassen, Gläsern, Vasen, Buchstützen – probiert es einfach aus. Dann lasst ihr das ganze über Nacht trocknen. Die Holzplatten werden ebenfalls geklebt, am besten geht das mit Holzleim. Dabei klebt ihr die kleine Platte einfach in die Mitte der größeren Platte. Wenn alles getrocknet ist, könnt ihr die Kreidestifte einsetzen.

Bei den Motiven sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Schneeflocken, ein Weihnachtswald oder eine kleine Stadt – hier hat jeder andere Vorlieben. Wenn ihr per Hand nicht so gerne zeichnet, könnt ihr euch auch Vorlagen aus dem Internet aussuchen, diese ausdrucken und dann von innen an die Acrylglasplatten halten. Dann könnt ihr diese ganz einfach abzeichnen. Am besten macht ihr euch noch etwas Weihnachtsmusik an und stellt ein paar Kekse bereit, dann kommt auch bestimmt Weihnachtsstimmung auf. Ich hatte auf jeden Fall Freude daran, das DIY Windlicht zu bemalen. Wenn man mit den Kreidemarkern einmal angefangen hat, ist es außerdem gar nicht so leicht wieder aufzuhören ;)).

Vielleicht kommen die Fenster bei uns also auch noch dran. :)

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *