Work in Progress | Erster Blick in die Küche

kuechen-umstyling-altbau-1

Es muss nicht immer alles gleich von Anfang an perfekt sein – das geht natürlich auch gar nicht. Perfekt ist sowieso ein schwieriges Wort, denn vollkommen perfekt ist es natürlich nie und ich finde das sollte man auch gar nicht ansteuern. Meine neue Altbauküche hat zum Beispiel einige Macken, was dem Raum ja aber auch Charakter verleiht und ihn eben nicht zu einem sterilen Vorzeigeort aus dem Küchenkatalog macht. Da in mir aber trotzdem eine kleine Perfektionistin steckt (das wisst ihr vielleicht bereits), zeige ich euch unsere Wohnfortschritte immer gerne erst in einem vorzeigbaren Zustand. Heute morgen hab ich mich gefragt warum das eigentlich so ist? Schließlich sind die Fortschritte und gerade die Entwicklung eines Raumes ja meistens am interessantesten. Deshalb habe ich mir mal spontan die Kamera geschnappt und ein paar Eindrücke aus unsere kleinen Küche festgehalten (In der ich natürlich noch so einiges geplant hab).

kuechen-umstyling-altbau-7

Mit meinem Handy habe ich direkt beim Einzug schon ein paar Schnappschüsse von der leeren Küche gemacht, sodass ich euch jetzt auch mit ein paar Vorher-Nachher Fotos versorgen kann. Unsere Küche war zwar mit einem wunderschönen neuen Dielenfußboden ausgestattet (Danke liebe Vermieter!) hatte aber leider auch noch einen Fliesenspiegel aus vergangenen Zeiten mitgebracht. Das kann natürlich auch schön sein, allerdings ist Orange ja nicht so meine Farbe. Der Fliesenspiegel ist auch auf beiden Seiten des Raumes vertreten, so dass ich mir hier etwas einfallen lassen musste (ist natürlich bei einer Mietwohnung auch nicht immer leicht so etwas zu verändern). Im Nachhinein finde ich, dass wir das “Problem” sehr gut und vor allem sehr unkompliziert gelöst haben. Der Fliesenspiegel auf der Seite der Küchenzeile wurde einfach mit einer Rückwand aus dem Baumarkt überdeckt – ja ich weiss, keine besonders bahnbrechende Idee. Auf der linken Seite des Raumes, waren wir da schon etwas innovativer und haben den Raum einfach halbhoch mit Wandpaneelen  verkleidet.

kuechen-umstyling-altbau-2

kuechen-umstyling-altbau-8

kuechen-umstyling-altbau-3

Hier finde ich den Vorher-Nachher Effekt auf jeden Fall gelungen. Ursprünglich hatte ich auch geplant, die Paneele dann noch dunkel zu streichen, aber für’s erste gefällt mir der Raum so hell ganz gut. Jetzt habe ich noch einige Pläne für die Küche, die ich in den nächsten Wochen umsetzen möchte. Es wird ein selbstgebautes Regal geben, eine Heizungsverkleidung (hoffentlich ebenfalls selbstgebaut, sobald mir hier noch ein Licht aufgeht:D), ich bin noch auf der Suche nach einem Teppich und ich hoffe wir bekommen es irgendwann auf die Reihe das Küchenrollo anzuschrauben. Faszinierend wie solche kleinen Aufgaben nach dem Umzug gerne mal monatelang liegen bleiben – ich hoffe ihr kennt das auch und es liegt nicht nur an mir ;). Ich freue mich dann auf jeden Fall auch die Küche in einem weiter fortgeschrittenen Zeitraum nochmal zu zeigen und hoffe der kleine erste Einblick hat euch gefallen!

kuechen-umstyling-altbau-5

Lass dich per Email über neue Posts benachrichtigen

E-Mail Adresse 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • I li-la-like it! Wieder mal ein famoses Umstyling meine Liebe! Ziemlich coole Idee mit den Wandpaneelen, ich bin gespannt, ob sie so hell bleiben dürfen oder ob dich die Umstreich-Lust nicht doch noch mal packt :) Ich freu mich so auf den Sommer, dann werden wir die Küche hoffentlich mit einem Tee, hm oder Eistee einweihen :) Dicken Drücker! Kea

    • Ich bin auch gespannt! Kann schon gut sein, dass sich da noch etwas ändert ;) Und ich freu mich mindestens genauso sehr darauf, wenn Berlin dich endlich mal wieder hat :-) Liebste Grüße!!

  • Die Wandpaneelenidee gefällt mir sehr gut! Ich wohne jetzt schon seit über zwei Jahren in meiner Wohnung und die Küche ist immer noch nicht fertig :O Ich muss mich aber auch erstmal mit einem Raum anfreunden bevor ich ihn einrichten kann, das dauert eben manchmal etwas ;) Und es macht Spaß sich nach und nach etwas zu überlegen, also warum nicht. Erst vor vier Wochen habe ich kurzerhand alle Oberschränke in der Küche verkauft, jetzt wartet die kahle Wand auf eine neue Dunstabzugshaube, aber dazu bin ich irgendwie auch noch nicht gekommen – huch. Ich sollte mal dringend zu Ikea ;)
    Ich bin jedenfalls gespannt, was sich bei dir noch so tut! Ich gucke anderen gerne beim Einrichten und DIYen zu :) Das inspiriert ungemein.

    Beste Grüße, Nora

    • Liebe Nora,
      ich freu mich das dir die Idee mit den Paneelen gefällt. Und du hast Recht, das einrichten dauert manchmal einfach und das ist ja auch gut so. Liebe ganz in Ruhe machen und dafür keine Kompromisse eingehen ;) Ich wünsch dir ganz viel Freude noch beim Dekorieren deiner Küche! Liebe Grüße, Lisa

  • Liebe Lisa,
    was für ein schöner Beitrag mit Vorher-Nachherbildern. Ich mag sowas total gerne. Und die Lösung mit der Holzpanelle finde ich ja klasse. Das muss ich mir merken. Überhaupt gefällt mir die strahlend weisse Küche. Ein Traum!
    Alles neu zu gestalten mag ich eh gerne. :) Ist immer ein spannender Prozess. Bin gespannt, was sich noch so in der Wohnung tut. Auf die Heizungsverkleidung bin ich gespannt. Denn ich hätte sowas auch gerne, doch bisher ist mir keine Lösung einfallen, die die Wärme nicht zurückhält….hmmm…Complicated!
    Ganz liebe Grüße
    Nadine – breukesselchen

    • Liebe Nadine,
      wie schön, dass dir der Beitrag gefällt! Ich dachte ich zeig einfach mal einen Zwischenstand ;) Und ja ich hoffe ich bekomme noch eine gute Idee was die Heizung angeht, dann wirst du es auf jeden Fall hier erfahren :D Liebe Grüße an dich! Lisa

  • Liebste Lisa,

    ich weiß ganz genau, wovon du sprichst: Irgendwie hat man das Gefühl, wenn man jetzt nicht ‘bloggertaugliche’ Fotos posten bzw. veröffentlichen, dann wird der eine oder andere vielleicht denken “was hat die sich denn bei dem Bild gedacht!?” Aber ehrlich, gerade solche Prozessbilder und Vorher-/Nachherbilder sind mega beliebt und ich gehöre auch zu denen, die sowas unheimlich toll finden :)
    Mut zu Wahrheit und Realität – ab und zu ist das doch sehr abwechslungsreich und erfrischend, nicht wahr!? ;)

    Die ollen Fliesen (ich bin auch kein Fan von denen ;D ) mit Wandpaneelen abzudecken ist eine super Idee!

    Meine Hübsche, verleb noch eine famose Restwoche und liebste Grüße aus Köln nach Berlin :*
    Ich drück dich ♥

    • Liebste Rosy, ich freue mich, dass dir die Prozessbilder ebenfalls gefallen :) So Entwicklungen sind doch wirklich meistens das was am interessantesten ist und da ich das selbst nur zu gerne anschaue, wollte ich ab jetzt auch mal mehr davon teilen. Fühl dich gedrückt und hab ein wundervolles Wochenende! Lisa

    • Ich freue mich, dass dir die Entwicklung gefällt. Und ja das Spülbecken war glaub ich mit das erste was ich mir für die neue Wohnung gegönnt habe und ich mag es nach wie vor sehr gerne :) Liebe Grüße an dich und ein wunderschönes Wochenende :)