Zurück zum Schweden-Mainstream

work-space-dark-grey-wall-6

Wer mir auf Instagram folgt hat sie vielleicht schon gesehen, meine neue Wand in dem schönen Farbton “Dunkle Eleganz”. Heute möchte ich euch die Wand nun endlich komplett zeigen und darf verraten, dass diese zu meinem neuen Home Office gehört. Ja ihr habt richtig gehört schon wieder wurde mein Arbeitsplatz umdekoriert. Seit unserem Einzug damals ist mein Arbeitsbereich der einzige Platz in unserer Wohnung mit dem ich nie so ganz zufrieden war. Immer gab es irgendeinen Punkt der mich gestört hat – zu wenig Platz, zu wenig Sitzkomfort oder zu wenig kreative Energie. Ihr habt ja vielleicht die Vorgängerversion des Arbeitsplatzes und meinen wunderschönen dänischen Schreibtisch gesehen, den ich zum Jahresanfang mal vorgestellt habe? So sehr ich diesen wunderbaren Tisch auch geliebt habe, ich musste immer wieder feststellen, dass er sich leider gar nicht zum Arbeiten eignet. Kein bequemer Stuhl passte in die Lücke zwischen den Schubladen und auch ich passte gerade so noch hinein – Beine überschlagen war nicht und Rückenschmerzen waren regelmäßig vorprogrammiert.

arbeitsplatz-halb-hoch-gestrichene-wand-dunkel-grau

Versteht mich nicht falsch, ich fand meinen alten Arbeitsplatz wirklich traumhaft, aber ich konnte einfach nicht länger als eine Stunde am Stück dort sitzen und musste schweren Herzens die Entscheidung treffen meinen Arbeitsplatz noch ein letztes Mal (hoffentlich!) umzugestalten. Und dieses Mal wollte ich eben auch eine farbliche Abgrenzung des Bereiches erreichen die aber nicht zu erschlagend wirkt, weshalb ich mich dafür entschieden hab nur den unteren Teil der Wand zu streichen.

work-space-dark-grey-wall-10

work-space-dark-grey-wall-7

Nach längerem Büro-Vollzeit-Job werde ich nun außerdem wieder 1-2 Monate von Zuhause aus arbeiten und mich dabei ganz auf meine Herzensprojekte konzentrieren (Oh wie ich mich freue! Dazu bald mehr). Das war natürlich ein zusätzlicher Grund den Arbeitsplatz dafür vorzubereiten und mal wieder frischen Wind in meine kleine Altbauwohnung zu bringen. Und obwohl ich in den letzten Jahren immer wieder versuche mehr und mehr Möbel vom Schweden gegen einzigartige Vintagestücke und Designlieblinge auszutauschen, hat es doch einen Grund, dass Ikea so beliebt ist. Die Schweden verstehen ihr Handwerk eben und ich bin somit wieder beim klassischen Ikea-Schreibtisch gelandet – eben der ganz normale Mainstream. Ein bisschen Individualität wollte ich aber trotzdem in meinen Arbeitsbereich bringen. Dies wurde zum einen durch die dunkle Wandfarbe erreicht, vor der die weißen Möbel so wunderbar zur Geltung kommen und zum anderen habe ich die Schreibtischbeine mit Mahagoni-Lack angestrichen um noch einen zusätzlichen Kontrast zum Weiß zu bekommen. Und auch der weiße Vintagestuhl wurde gegen eine bequemere Lösung ausgetauscht – nämlich gegen einen Sessel, der einen ebenso eleganten Farbton hat wie die “Dunkle Eleganz” an der Wand dahinter.

work-space-dark-grey-wall-2

work-space-dark-grey-wall-4

Lass dich per Email über neue Posts benachrichtigen

E-Mail Adresse 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

    • Ja das kann ich gut verstehen. Hab auch einige Jahre mit Raufaser gewohnt – das hat mich aber nie vom streichen abgehalten, auch wenn du wahrscheinlich ganz Recht hast mit dem Zögern :D

  • To.Tal.Schön!!!!
    An diesem Arbeitsplatz würde ich mich auch wohlfühlen.
    Hier wird deine kreative Energie nur so fließen!
    Grüße von
    Vita

  • Ich bin begeistert von der dunklen Farbe – ich weiß nicht, ob ich mich das trauen würde, aber bei dir gefällt es mir sehr gut! Aber auch die kleinen Deko Detail sind wirklich sehr stimmig – hast du den schicken Zahlen-Kalender auch selbst gebastelt? :-) Ich wünsch’ dir frohes Schaffen an deinem neuen Arbeitsplatz!!
    Liebe Grüße!
    Franzi

    • Hi Franzi,
      wie lustig dass du fragst. Der Kalender ist auch selbst gemacht und die Idee hab ich auf deinem wunderschönen Blog gefunden ;) Dazu folgt auch bald ein Post wo ich nochmal auf dich & deinen Blog verweisen werde. Aber jetzt hast du es eben schon vorher entdeckt :)
      Liebe Grüße,
      Lisa

      • Uii da freu’ ich mich!! Ich bin eben eine aufmerksame Leserin deines Blogs ;-) Es gibt schon ein paar nachgebastelte und wunderschön in Szene gesetze Kalender – vielleicht mache ich daraus demnächst mal ein Post, dann wäre dein Bild auch toll! Aber ich schreibe dir dann nochmal eine Mail:-)

        Grüße zurück!!

  • dunkle eleganz ist ja klasse… ich hätte es ja schlicht als anthrazit erkannt ;-)
    meine küche erstrahlt seit einiger zeit im gleichen Farbton und ich kann mich daran noch lange nicht sattsehen… !
    eine wunderbare ecke hast du da geschaffen…

    liebe grüße
    julia

  • Wow, was für eine Veränderung! Wahnsinn! Ich finde, es sieht richtig toll aus! Ich bin ja eigentlich ein Fan von hellen Farben (wobei unsere Sofa Ecke ja auch eine dunkle Wand und ein graues Sofa hat), aber bei diesem Beispiel sieht man mal wieder, wie schön dunkel sein kann! Hast du toll umgesetzt!
    Und jetzt muss ich doch mal aussprechen, was ich die letzte Zeit so gedacht habe: warum war ich eigentlich so selten auf deinem Blog? Naja, du siehst: das hat sich geändert. Bin jetzt sozusagen Dauergast :-D!
    Viele Grüße,
    Souhela