Ein Blick in’s neue Schlafzimmer.

its-pretty-nice-neue-wohnung-schlafzimmer-1

Wenn man umzieht muss man einfach Prioritäten setzten wo man sich dem Kistenchaos zuerst nähert. Welche Räume sind, ich sage mal übertrieben “lebenswichtig”? Für mich waren das Küche, Bad und vor allem das Schlafzimmer. Während sich also in Wohn- und Arbeitszimmer noch die Kisten, Werkzeuge und Möbelteile tümmeln, hab ich im kleinen Zimmer bereits einen gemütlichen Rückzugsort geschaffen. Hier lässt es sich abends die Tür vor dem Chaos verschließen und wenigstens gut schlafen – und zwar so richtig gut. Seit Zeiten von Pinterest träume ich von einem Bett das mit dem Kopfteil am Fenster steht.

its-pretty-nice-neue-wohnung-schlafzimmer-11

Meine bisherigen Wohnungen haben das leider nie möglich gemacht, aber als ich dieses Zimmer bei der Besichtigung betreten habe, hatte ich es in sekundenschnelle gedanklich eingerichtet. Wir haben es hier mit einem klassischen Schlauch-Zimmer zu tun, von dem ihr erstmal nur die eine Seite des Schlauches zu sehen bekommt, weil auch hier auf der anderen Seite noch ein paar Kistenberge zu finden sind (ja ich gebe es zu). Trotz der geringen Breite hab ich das Zimmer mit den neuen hellen Holzdielen und den beiden Fenstern aber direkt ins Herz geschlossen. Es ist einfach so wunderbar hell und ich kann es kaum erwarten den Ausblick im Sommer zu sehen, wenn die nun doch eher tristen Bäume ihr neues Blätterkleid tragen.

its-pretty-nice-neue-wohnung-schlafzimmer-9

its-pretty-nice-neue-wohnung-schlafzimmer-8

Die Fensterbank lässt sich prima als kleine Erweiterung des Bettes nutzen und dient als Abstellfläche für Nachttischlampe & Co. Besonders ins Herz geschlossen habe ich hier auch meinen neuen Wecker den ich im Designshop design3000 ergattert habe. Ich wollte mal wieder auf einen klassischen Wecker wechseln, damit man im Schlafzimmer nicht auch noch alle paar Minuten das Handy in der Hand hat. Der Wecker stammt aus dem Hause Menu und dank integriertem Gewicht kippt er nicht um und hält immer schön das Gleichgewicht. Wenn er klingelt dreht man ihn einfach auf den Kopf um den Alarm auszuschalten. Ein zusätzliches Design-Schmankerl wie ich finde.

its-pretty-nice-neue-wohnung-schlafzimmer-3

its-pretty-nice-neue-wohnung-schlafzimmer-6

Ich bin auf jeden Fall sehr happy im neuen Schlafgemach und bin froh nicht mehr in der dunkelsten Ecke des Zimmers direkt neben Schreibtisch und Co zu schlafen. Klingt jetzt übertrieben, war aber tatsächlich nicht so gemütlich. Jetzt fühle ich mich dank der vielen Fenstern (links neben dem Bett gibt es auch noch eines, das wohl etwas fotoscheu ist) fast wie in einem kleinen Wintergarten. So und nun mache ich mich weiter an’s Kisten auspacken. Wundert euch nicht wenn es hier die nächsten Woche etwas ruhiger wird, der Umzug raubt tatsächlich meine komplette Kraft, die ich aber bald mit einer kleinen Reise wieder aufzutanken versuche ;) Bis dahin, lasst es euch gut gehen!

altbau-schlafzimmer-fenster-bett-kopfteil-stuck-2

its-pretty-nice-neue-wohnung-schlafzimmer-10

Lass dich per Email über neue Posts benachrichtigen

E-Mail Adresse 

Dieser Beitrage ist in freundlicher Kooperation mit Design3000 entstanden.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • Ach Lisa, wie wunderschön dein Schlafzimmer ist und der Stuck erst, ganz bezaubernd und gemütlich sieht es aus! Mein Bett steht auch mit dem Kopfteil vor dem Fenster und ich liiiebe es. Ich wünsche dir noch ganz viel Kraft für deinen Umzug und freue mich auf noch mehr tolle Bilder aus deiner neuen Wohnung. Liebe Grüße, Denise

  • Hi Lisa!
    Wow, richtig schön!!! So hell, aufgeräumt und natürlich! Der Stuck ist der absolute Hammer – ein Traum! Ich bin auch schon ganz gespannt auf deine Wohnung! Viel Spaß und lass dich nicht stressen :-).

    • Hi Souhela, ja das Licht war auch einer der Haupfaktoren und hat die Entscheidung für die Wohnung auf jeden Fall sehr beinflusst :) Ich versuch mit nicht stressen zu lassen und sende dir liebste Grüße, Lisa

  • Wunderbar hell und gemütlich! Sehr schön hast du es eingerichtet. Es gefällt mir so gut, dass ich bei uns am Liebsten umstellen würde.
    Wir scheinen einen sehr ähnlichen Geschmack zu haben, denn ich habe bei dir gleich 4 Dinge entdeckt, die hier auch zu finden sind. Und danke für den Tipp mit dem Wecker. Ich suche nämlich auch schon länger nach einer attraktiven Lösung.
    Liebste Grüße, Rahel

    • Ach Rahel das ist ja lustig! Ich freu mich, dass ich dich zum Umstellen angestiftet habe :D Aber ich bin mir sicher, dass es auch ohne wunderschön bei dir ist ;) Liebste Grüße, Lisa

  • Wunderschön <3 Der Wecker gefällt mir richtig gut – ich will auch noch einen haben, damit mein Handy nicht immer direkt neben meinem Kopf liegt ;)

    Viel Spaß noch beim Einrichten!

    Viele liebe Grüße,
    Lisa

    • Liebe Lisa,
      ja den Wecker kann ich auch absolut empfehlen, hatte nämlich genau den gleichen Gedanken wie du mit dem Handy ;) Ganz liebe Grüße, Lisa

  • liebe Lisa,
    was für ein schöner Auftakt! Du hast das Schlafzimmer wirklich ganz wunderbar eingerichtet und man möchte sich direkt in das schöne Bett kuscheln. Ich bin sehr gespannt, auf die kommenden Wohnungseinblicke und schicke dir ganz viel Kraft für die letzten Umzugsaktionen!
    Ganz liebe Grüße,
    Theresa

    • Liebe Theresa, danke für deinen Kommentar und den “Kraftschub”. Kann ich tatsächlich gerade sehr gut gebrauchen. Ich freue mich mehr mit euch zu teilen und sende dir ganz liebe Grüße ;)

  • Na das sieht ja richtig Schick aus. Viel freundlicher als in der alten Wohnung. Den Stuck hab ich vorher überhaupt nicht bemerkt. ;-)

  • Ahoi, Lisa, Du hast so einen inspirierenden Blog mit wunderschönen Fotos und vielen kreativen Ideen. Danke dafür! Dein neues Schlafzimmer – Raum, Möbel, Farben, Materialien,….. ein Träumchen! Aber warum ist das Betthaupt am Fenster?! Ich liebe es, im Bett zu liegen und rauszuschauen. Wetter, Wolken,…. zu beobachten und zu träumen. Außerdem schlafe ich bei offenem Fenster und somit hätte ich ständig Zugerscheinungen…. Hauptsache, Du fühlst Dich wohl! Auf jeden Fall ist es ein Raum zum wohlfühlen. Freue mich auf weitere Fotos und Berichte! Viele Grüße, Ahoi, Claudia

    • Danke liebe Claudia! Ich freu mich sehr, dass dir mein Blog gefällt :) Der Raum ist leider nicht breit genug um das Bett anders rum zu stellen und zum Glück gibt es neben dem Bett auch noch ein Fenster aus dem es sich wunderbar rausschauen lässt und das ebenso zum lüften dient – somit keine Zugerscheinungen ;) Ganz liebe Grüße an dich! Lisa

  • Wow! Ich bin total hin und weg! Was für ein schöner Platz zum Schlafen. Der Stuck ist wirklich ein Traum und das Bett mit dem Fenster im Rücken finde ich total schön. Wirklich gemütlich! Bin gespannt auf den Rest, liebe Lisa! Aber lass dir Zeit. Ich wünsche dir jedenfalls viel Spass beim Auspacken und Einrichten! Liebe Grüße, Nadine

  • Es sieht toll aus! Und ich bin gerade etwas platt wie schnell du umgezogen bist… ist es in Berlin so einfach? Dann sollte ich vielleicht dort hinziehen…. in Köln ist es sehr schwierig!
    Darf ich mal fragen, woher der schöne Blumentopf ist, der neben dem Kerzenhalter?
    Liebe Grüße

    • Liebe Kirsten, wir hatten einfach nur Glück und sind außerdem ein Stück rausgezogen, wo es minimal leichter ist würde ich sagen. Aber ansonsten kann ich dir bestätigen, dass es in Berlin genauso schwierig ist wie in Köln eine Wohnung zu finden :D Liebe Grüße, Lisa

  • Das ist sooo suuuuper, fabelhaft lichtdurchflutet. Ein märchenhafter Traum, so leicht und zauberhaft. Wo gibts die tolle Bettwäsche, die möchte ich auch. PS: Bei der wunderbaren Aussicht aus dem Fenster wollte ich immer oben sein.

  • Liebe Lisa,
    bin gerade durch Zufall auf Deinen Blog gestossen. Sehr schönes Schafzimmer!
    Kannst Du mir verraten, wo Du die Vorhänge und Vorhangstange gekauft hast?
    LG, Manuela

  • Hallo Lisa und Komplimente!!! Wie schön deine Website und diese Idee für das Schlafzimmer☺

    Ich wollte auch dich fragen, ob nur Kissen sind. Ich habe nicht verstanden, ob ein Bettgestell da ist.
    Danke und liebe Grüße