Unser Wohnwagen Ausbau (und Urlaubsträume)

Werbung/ Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Rivièra Maison entstanden.

Das letzte Jahr stand bekanntlich nicht unter dem besten Stern und war für uns alle mit einigen Herausforderungen verbunden. Für uns persönlich hat es aber auch gute Dinge hervorgebracht. Wie die Anschaffung unseres Retro Wohnwagens, der gerade auf seine Komplettsanierung wartet. Auch wenn es aktuell nach einem ähnlichen Jahr aussieht, werden wir die Zeit nutzen um schonmal zu planen (und zu träumen!). Von einem fertig ausgebauten Camper der uns an allerlei schöne Orte begleitet. Im Sommer 2022 soll er fertig sein und wir hoffen einfach mal, dass Reisen bis dahin auch wieder entspannter möglich sein wird.

Wenn es nach meiner besseren Hälfte geht, machen wir uns direkt auf den Weg an die französische Atlantikküste auf der Suche nach den besten Surfspots. Für mich persönlich reicht der nächstgelegene Strand völlig aus. Hauptsache man hört das Wellenrauschen. Mit Kind wird das natürlich nochmal ein ganz anderes Abenteuer, aber zum Glück ist die Abenteuerlust nach den letzten Jahren auch sehr hoch.

Aktuell warten wir aber noch. Auf besseres Wetter für den Ausbau und bessere Zeiten für die erste Reise. Und wie versüßt man sich die Wartezeit am besten? Der Mann sitzt an den ersten Urlaubsplänen und ich richte das gute Stück im Kopf schonmal ein. Am Ende soll es ein richtiges kleines Zuhause werden, das Minimalismus und Leichtigkeit ausstrahlt. Und natürlich ein Gefühl von Urlaub, Freiheit und Abenteuer. Helle Farben, natürliche Materialien und ein dezentes und praktisches Design. Wir werden den Großteil selbst bauen und dann gibt es natürlich schon eine kleine Wunschliste an passenden Accessoires. Die Produkte von Rivièra Maison strahlen genau das Gefühl aus, das ich mir im fertigen Camper wünsche. Die Marke begann im Jahr 1948 als Blumenladen in Amsterdam und hat sich seitdem immer weiterentwickelt. Ich hab euch auch direkt ein bisschen Inspiration aus dem Shop mitgebracht.

Besonders angetan haben es mir die Lampenschirme aus Naturmaterialien, wie z.B. dieser hier aus Schilfrohr. Da Gewicht und Größe bei einem Wohnwagen auch eine große Rolle spielen, ist er für unser “Wohnzimmer” perfekt. Auch die Sonnenschirme passen vom Design her richtig gut in unser Konzept.

Ich träume und plane also weiter. Weil es Spaß macht und uns wirklich gut tut. Auf die Arbeit die als nächstes vor uns liegt (nämlich das Abdichten des Wohnwagens) haben wir beide nicht besonders viel Lust, aber alles was danach kommt sollte definitiv mehr Spaß machen. Außerdem lernt man bei diesen Projekten immer unglaublich viel dazu und ich bin einfach gespannt was noch so vor uns liegt ;).

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *