Wo der Herbst wohnt – Fort Collins!

herbst-home-tour-10

Wer schaut nicht gerne in die Wohnungen von wildfremden Menschen? Ein kleiner Blick durchs Schlüsselloch oder im Winter in festliche beleuchtete Fenster schauen? Ich würde lügen wenn ich sage, dass ich dieser Tätigkeit nicht allzu gerne nachgehe. Der Technik sei dank muss man heutzutage aber gar nicht mehr durch die Straßen streifen und auf Fensterbänken lauern um einen Einblick in die Wohnungen andere Menschen zu bekommen. Diese werden im Netz nämlich ganz freiwillig vorgezeigt und vor kurzem habe ich eine Home Tour entdeckt, die es mir wirklich angetan hat. Ich bin ja eigentlich gar nicht so sehr der Vintage, Landhaus, Vorstadt-Typ aber Heureka! Ich habe den Herbst gefunden! In einem kleinen Haus in Nord Carolina, in einer gar nicht so kleinen Stadt namens Fort Collins, wohnt Jana in einem wunderschönen herbstlichen Meisterwerk!

herbst-home-tour-1

Entdeckt habe ich die Home Story auf Jana’s Blog Vintage Whites, ein toller Blog mit noch tolleren Fotos. Das Haus ist eigentlich auch so gar nichts meins. Klein, nur eine Etage, niedrige Decken – aber hinter der Eingangstür verbirgt sich ein Gesamtbild, das mich meine Meinung gleich wieder überdenken lässt! So stelle ich mir mein perfektes Ferienhaus vor! Klein und gemütlich, mit knatschigen Möbel und grobkarierten Wolldecken.

herbst-home-tour-2

Die Überreste des Kamins wurden mit Kürbissen, Blättern, Äpfeln und Kerzen dekoriert, so dass beim Betreten des Hauses auch dem Letzten sofort klar werden muss, welche Jahreszeit hier gefeiert wird. Der orientalische Teppich setzt dem Ganzen ein Krönchen auf – so stimmig und (Achtung ich wiederhole mich!) gemütlich.

herbst-home-tour-3

Der Wohnbereich wird vom alten Ledersofa dominiert und gibt dem orientalischem Teppich genug Platz. Alte Lampen, ein moderner Pouf und grobe Strickplaids. Schon wieder muss ich über mich selbst staunen, darüber dass mir diese Kombi gefällt, aber Jana hat hier einfach alles richtig gemacht und die einzelnen Wohngegenstände harmonieren perfekt.

herbst-home-tour-0

herbst-home-tour-4

herbst-home-tour-7

Die runden Türbogen ohne Tür, verschaffen dem kleinen Haus etwas mehr Raum und der weite Blick ins Schlafzimmer lässt mich in Tagträume verfallen. Stellt euch mal vor, dieses Haus steht in den Bergen und ihr dürftet die Feiertage dort verbringen (man darf doch noch träumen). Ich für meinen Teil würde dann den ganzen Tag im Pyjama rumlaufen. Einfach herrlich!

herbst-home-tour-01

herbst-home-tour-8

Auch die noch so kleine Ecke wurde hier ausgenutzt und in eine wunderschönes, herbstliches Stimmungsbild versetzt. Nicht dass man wenn man aus dem Wohnzimmer in den Flur geht, doch noch vergessen sollte welche Jahreszeit gerade herrscht.

herbst-home-tour-9

herbst-home-tour-04

herbst-home-tour-02

Der Schrank über dem Bett trifft ausnahmsweise genau meinen Geschmack und ich finde es toll einen alten Küchenschrank auch mal im Schlafzimmer auftreten zu lassen. Statt Geschirr darf dieser dann mal Bücher, Kleidung und Decken beherbergen.

herbst-home-tour-12

Zu guter Letzt lässt Jana uns einen Blick in ihre Küche werfen, selbstverständlich mit hellblauen Smeg und einer Teekanne aus Kupfer – ein Traum!

herbst-home-tour-14

herbst-home-tour-5

herbst-home-tour-6                                                                                                     Photo Credits: Jennifer Little, Vintage Whites Blog

Und bei dem Anblick des Kuchens bekomme ich glatt wieder Hunger! Merkt euch übrigens diesen klugen Schachzug von Jana immer einen frisch gebackenen Kuchen da zu haben, wenn Leute kommen, um eine Home Story zu shooten. Das wirkt sehr hausfraulich und man kann damit einfach nur Pluspunkte sammeln.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

  • Meine Güte ist das schön! Der tolle Teppich im Wohnzimmer und er Kühlschrank in blau….ich erblasse vor Neid. Ich finde es toll, die Wohnungen von anderen zu sehen, aber ich frag mich auch, ob es wirklich immer so dort aussieht. Wie schafft man es denn so ordentlich zu sein?! :-)

    • Ja ich schau auch zu gerne durchs Schlüsselloch! Ich denke aber auch, dass es dort nicht immer so aufgeräumt aussieht. Ich hoffe es zumindest sehr, sonst hätte ich nämlich ein Problem :D